Die Form des Online-Coachings ist nicht neu. Doch gerade durch die komplett veränderten Bedingungen in Zeiten von Corona sollte man sich als „traditioneller Coach“ mit dieser Herausforderung auseinandersetzen. Zumal wird perspektivisch Online-Coaching von Organisationen aufgrund interner Digitalisierungsstrategien und -prozessen zunehmend nachgefragt werden. Denn die Vorteile liegen auf der Hand: Zeit- und Ortsunabhängigkeit, Mobilität und Flexibilität, engmaschige Begleitung on-the-job, hohe Effektivität und Effizienz sind nur einige Themen, die für Online-Coaching sprechen.

Wichtig dabei ist es jedoch, die möglichen Nachteile im Blick zu haben wie z.B. die Abhängigkeit von technischer Ausstattung, die Gefahr von Missverständnissen, mangelnde Professionalisierung der Coachs, die ihr face-to-face Verhalten unverändert ins Online-Geschehen transferieren.

Dieser Online - Treffpunkt Coaching bietet einen interaktiven Erfahrungsaustausch zu diesem Thema an und natürlich viele hilfreiche Tipps und Methoden zur Gestaltung eines professionellen Online-Coachings.


Das Projekt ermöglicht es 50 Teilnehmer*innen, die die Qualifizierung "Gästeführer mit Stern" tragen, einen einwöchigen kostenfreien Sprachaufenthalt zu absolvieren, um ihre Englischkenntnisse zu verbessern und zu stabilisieren.

Der Nationalpark Niedersächsisches Wattenmeer ist als Schutzgebiet mit internationaler Bedeutung von der UNESCO als Weltnaturerbe anerkannt. Nationalpark-, Watt- und Gästeführer*innen leisten einen wichtigen Beitrag, diese Bedeutung nachhaltig im Bewusstsein möglichst vieler Menschen zu verankern. Diese Kompaktschulung (inkl. Prüfung) enthält alle Inhalte, die für die Zertifizierung zur/zum Nationalpark-Führer*in nötig sind.

Mit dem Projekt „Das Ammerland von A bis Z“ hat die LEB ein Qualifizierungs- und Fortbildungskonzept für neue und aktive Gästeführer*innen entwickelt. Neue Gästeführer*innen können nach einem Jahr die Qualifizierung „Gästeführen mit Stern“ erreichen. Bereits aktive Gästeführer*innen machen mit und teilen ihre Kenntnisse mit den neuen Kolleg*innen. Diese frühe Zusammenarbeit bereits in der Qualifizierungsphase wird in diesem, mit LEADER-Mitteln geförderten Projekt, erstmals erprobt. Alle Teilnehmenden werden für die Dauer des Projekts von einem Coach begleitet, um für jede Gemeinde des Ammerlandes ein vergrößertes und gut eingespieltes Team von Gästeführer*innen zu bilden.

Urlaubsgäste verbinden den Nordwesten Deutschlands gerne mit Begriffen wie „Nordsee“ oder „Küste“. Sie möchten Fisch essen, Traditionen erleben und unser maritimes Erbe kennenlernen. Insofern werden gerade auf Watt- und Gästeführungen viele Fragen zur Fischerei und Fischwirtschaft gestellt. - Ziel dieses mit Mitteln des europäischen Fischereifonds geförderten Projekts soll es sein, Gäste- und Wattführer*innen mit den Themen Fischerei und maritimen Erbe vertrauter zu machen und Strategien zu vermitteln, auch kontroverse Diskussionen, die sich durch Konfliktfelder ergeben, sachlich führen zu können. 

 


Bearbeitungsplattform für Arbeitsprojekte im Bereich Medien des Werkstattprojektes der LEB in Ganderkesee